7 Dinge, die so simpel und doch so effektiv den Alltag bereichern.

 

1.Atmen.

  • So banal das auch klingen mag, der Atmen ist das erste was dir stockt wenn du unter Stress stehst. Bewusstes, tiefes Atmen hilft dir nachweislich dabei Stress abzubauen und den Herausforderungen des Alltags entspannter entgegenzutreten.

2. Zeit für dich.

  • Sorge dafür das du mindestens einmal am Tag etwas machst was nur für dich ist. Tue etwas von dem du weisst das es dir gut tut. Schreib Tagebuch, meditiere, entspanne zu deiner Lieblingsmusik oder nimm ein Entspannungsbad. Sorge dafür das du währenddessen ungestört bist.

3. Bewegung.

  • Suche dir eine Bewegung die dich ausgleicht. Wenn du ein eher hektischer Mensch bist, mache etwas mit ruhigen langsamen Bewegungen. Wie Qi-Gong oder Yin-Yoga. Wenn du eher der phlegmatische Typ bist, suche dir etwas mit mehr Dynamik. Wie Kundalini-Yoga oder Tai- Chi. Teste ruhig mal deine Grenzen aus. Sorge aber bei allem dafür, dass du dich nicht folterst, sondern immer noch Spass daran hast was du tust.durchatmen1.jpg

4. Ernähre dich gut.

  • Nimm dir Zeit zum Essen!                                                                                                       Iss nicht im Stehen oder unter Stress. Und Sorge dafür, dass du dir genügend Zeit nimmst und dir eine angenehme Atmosphäre schaffst. Versorge dich mit viel Gemüse und Obst, um deinem Körper genügend Nährstoffe zur Verfügung zu stellen und halte deinen Säure-Basen-Haushalt in Balance.

5. Trinke genügend Wasser.

  • Sorge dafür das dein Körper immer mit genügend Flüssigkeit versorgt ist. Damit der Körper Fremd- und Giftstoffe gut ausleiten kann.

6. Sei Neugierig.

  • Entwickle eine erhöhte Aufmerksamkeit für deine Umgebung und deine Mitmenschen. Urlaub wirkt unter anderem, deswegen so entspannend weil du durch die neue Umgebung mehr im Hier und Jetzt ankommst. Versuche dich einmal hineinzuversetzen wie es wäre wenn du zum ersten Mal in deiner Umgebung unterwegs wärst. Wie wäre es wenn du deinen Freunden und Mitmenschen zum ersten mal begegnen würdest? Wie würdest du sie auf sie zugehen, wie würdest du ihnen zuhören?

7. Sei Mensch.

  • Bei allen guten Vorsätzen und Verhaltensweisen erlaube dir immer noch Mensch zu sein. Mache Fehler, probiere dich aus, sei geduldig mit dir und deiner Entwicklung. Vlt. schaffst du es, dir eine neugierige Haltung gegenüber zu entwickeln. So als würdest du dich zum ersten Mal entdecken. Und evtl. erkennst du schon, dass du mit allen Macken und Dellen ein wundervolles und liebenswertes Wesen bist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s